Peace and Love THC

Zwischen 1989 und 2006 fand die von dem DJ Dr. Motte ins Leben gerufene Loveparade in Berlin statt. Seit 2007 findet die Loveparade an immer wechselnden Orten im Ruhrgebiet statt. Bei der Loveparade handelt es sich um eine Technoparty die offiziell als Demonstration für Peace and Love stand. Mit durchschnittlich 1, 5 Millionen Besuchern zählt sie zu der größten Tanzveranstaltung der Welt. Seit ihrer Gründung 1989 pilgerten insgesamt 12 Millionen Menschen zu diesem außergewöhnlichen Ereignis. Kennzeichnend für die Love Parade war neben der Technomusik, den sehr außergewöhnlichen Kostümierungen sowie den internationalen Besuchern auch der hohe Konsum von Alkohol und Canabissamen.

Peace and Love THC in Woodstock

Vom 15. bis 17 August 1969 fand das legendäre Woodstock Music and Art Festival im US-amerikanischen Bundesstaat New York, in Bethel statt. Es traten insgesamt 32 Bands und Solisten aus den Musikrichtungen Rock, Soul, Blues und Folk auf, wobei alle für insgesamt ca. 200.000,00 $ Gage aufgetreten sind. Was ursprünglich als kleines Festival geplant war, nahm kurzer Hand weitreichende Ausmaße an und ging somit in die Geschichte ein.

Aus den 60.000 geplanten Besuchern wurden rund eine Million, die sich pilgerartig zum Peace and Love THC-Event aufmachten. Das Woodstock Festival steht für eine Generation, die gegen den Kapitalismus sowie die Kriegsbewegung war und für das menschliche Miteinander sowie Peace and Love. THC durfte in diesem Zusammenhang natürlich nicht fehlen. Marihuana wird noch heute als enlaces für die Hippiebewegung gebraucht.